Kulturzentrum Lagerhaus e.V. Bereich MIGRATION
Kulturzentrum Lagerhaus e.V. Bereich MIGRATION

Foto- & Ölbilderausstellung: "Impresiones políticas y poéticas"

Künstler Armand de Bussy

links: "Desayuno en los Andes" / rechts: aus der Serie "Impressionen aus Nymphenburg"

VERNISSAGE Sonntag, 19. März, 15 Uhr

Einführung: Frau Dr. Ingrid Löwer

 

Dauer der Ausstellung: 19. März bis 28. Mai 2017

Ort: Galerie LaMigration (3. Etage) im Lagerhaus

 

Information zur Ausstellung im Lagerhaus
Als Einwanderer mit deutsch-peruanischen Wurzeln schaffe ich meine Werke mit anderen Augen und vielleicht auch mit anderer Wahrnehmung und anderen Empfindungen als deutsche Künstler. Das betrifft sowohl die Themen und Motive meiner Kompositionen als auch meinen Umgang mit Farbe und künstlerischer Umsetzung.
Die großen Gemälde sind inspiriert von Orten meines Herkunftslandes Peru am Titicacasee und zeigen die Armut und die Regression in den Anden. Aber die lebhaften Farben schaffen einen Kontrast zum bedrückenden Thema der Bedürftigkeit und lassen den Betrachter die Lebendigkeit und Eigenständigkeit der notleidenden Menschen spüren, die auch in ihrer Armut ihre Würde behalten.
Die Fotoserie „Impressionen aus Nymphenburg“ beschäftigt sich mit den Gärten und Gebäuden des Nymphenburger Schlosses, absichtlich fehlen die Besucher als Motiv. Es sind absichtlich unscharfe, fast impressionistisch wirkende Fotografien mit starker Farbigkeit.
Durch die Farben wird der Betrachter in den Bann des Motivs gezogen und aufgefordert, nachzuforschen und das Rätsel des Bildes zu lösen.
Über die Farbigkeit entsteht eine Verbindung zu den Gemälden mit peruanischen Motiven, aber der Betrachter kann neben dem ästhetischen Kunstgenuss auch Fragen stellen, die den Kontrast thematisieren: Nymphenburg zeigt eine untergegangene Epoche, die architektonische, florale und skulpturale Schönheit berührt uns, aber mit unserem täglichen Leben hat das Ensemble nichts zu tun – im Unterschied zum einfachen Leben in der Gemeinschaft in den peruanischen Anden.

 

Armand de Bussy ist in Lima geboren. Studiert hat er in Paris, Rom und Bremen, wo er seit 1995 als freischaffender Künstler lebt. Auf zahlreichen Ausstellungen in Rom, Hamburg, Wien, Berlin und Prag waren seine Werke zu sehen, im vergangenen Jahr ist seine Ölmalerei in Venedig mit einem Preis ausgezeichnet worden.

 

Kontaktdaten des Künstlers
Handy: 0176 61304503 / Email: armanddebussy@googlemail.com

Kulturzentrum Lagerhaus e.V. Bereich MIGRATION
Schildstr. 12-19
28203 Bremen
Telefon: 0421-70100020/21

Telefax: 0421-70100022

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns mit den Linien 2, 3 und 10 (Haltestelle Sielwall)

 

Kontakt

Regelmäßige Treffen

Mosaikeras, In-Touch-Konversationskurs, Guinea, Gambia, etc.  ...
mehr Information (Termine, ganz unten)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 Kulturzentrum Lagerhaus - Migration